Jens Kerbel

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage von Jens Kerbel 

 

_____________________________________________________________________________________________

 

Neuigkeiten

 

13.01.2017 - Premiere    

DER VORNAME Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patteliere

Theater Heilbronn, Komödienhaus

 

19.03.2017 - Premiere    

PERA PALAS Schauspiel von Sinan Ünel

Theater Heilbronn, Großes Haus

 

Februar 2017 - Wiederaufnahme   

THE PIPER OF HAMELIN Oper von John Rutter

Oldenburgisches Staatstheater, Exerzierhalle

 

Februar 2017 - Wiederaufnahme   

DIE WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE von Gioconda Belli

Theater Heilbronn, BOXX

 

 

weitere Informationen unter:

                      

_____________________________________________________________________________________________

 

Aktuell

 

Edmond Rostand

  

CYRANO DE BERGERAC

 

In einer Übersetzung von Frank Günter

 

 

 

"Witz, Tempo und ganz viel Aktion" (Oberhessische Presse)

 

  

Inszenierung: Jens Kerbel

Bühne: Gesine Kuhn

Kostüme: Mathilde Grebot

Licht: Deliah Nass

Dramaturgie: Franz Burkhard

 

Mit: Camil Morariu, Daniel Sempf, Julia Glasewald, Jürgen Helmut Keuchel, Lene Dax, Maximilian Heckmann, Michael Köckritz, Ogün Derendeli, Stefan Piskorz, Viktoria Schmidt

 

>>MEHR ZU CYRANO DE BERGERAC

 

 

weitere Informationen unter:

  

 

   

 

_____________________________________________________________________________________________

 

Aktuell

 

Grigori Frid

  

DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK 

 

Mono-Oper in vier Szenen

 

 

 

 

In 21 Episoden transportiert Regisseur Jens Kerbel sensibel echte Gefühle anstatt bloßer Betroffenheit.

Immer spürbar: die Enge im Hinterhaus, die Ängste und das Hoffen eines Teenagers. Theater, das zu Herzen geht! (BILD)

 

Musikalische Leitung: Elias Corrinth

Inszenierung: Jens Kerbel

Ausstattung: Monika Annabel Zimmer

Licht: Mandy Schwimmer

Video: Marcel Franken

Dramaturgie: Steffi Turre

 

Mit: Anna Avakian - Gesa van der Linde, Lina Seifert

  

In Kooperation mit der Toneelacademie Maastricht

 

>>MEHR ZU DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK

 

>>HIER GEHT ES ZUM PRODUKTIONS-BLOG

  

 

weitere Informationen unter:

  

 

 

_____________________________________________________________________________________________

 

Aktuell

  

Gioconda Belli

 

DIE WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE

 

In einer Bühnenfassung von Jens Kerbel 

 

 

 

 

 

"Als frontales Erzähltheater und ohne viel Schnickschnack hat Jens Kerbel dieses Märchen für die Bühne adaptiert, das allein durch seine ganze Schlichtheit zu überzeugen weiß. Langsam entwickelt er die Geschichte mit vielen kindgerechten Wiederholungen: Als Lob der Schönheit der Welt, als Lob der Freundschaft."

(Heilbronner Stimme)

   

Inszenierung: Jens Kerbel

Bühne und Kostüme: Gesine Kuhn

Licht: Carsten George

Dramaturgie: Eva Bormann

 

Mit: Anja Willutzki, Henry Arturo Jiménez, Manuel Sieg

  

>>MEHR ZU WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE

 

    

weitere Informationen unter:

 

 

_____________________________________________________________________________________________

 

Aktuell 

  

Wolfgang Herrndorf

 

TSCHICK

 

Bühnenfassung von Robert Koall

 

  

 

   

"Regisseur Jens Kerbel und seine drei Schauspieler Hannes Schumacher als Maik, Manuel Sieg als Tschick und Katharina Leonore Goebel in allen weiteren Rollen boten einen fesselnden, humorvollen und auch ergreifenden Theaterabend."

(Heilbronner Stimme)

  

Inszenierung: Jens Kerbel

Bühne und Kostüme: Gesine Kuhn

Licht: Michael Herold

Dramaturgie: Stefan Schletter

 

Mit: Katharina Leonore Goebel, Hannes Schumacher, Manuel Sieg (Premierenbesetzung); Anja Willutzki, Henry Arturo Jiménez, Manuel Sieg (aktuelle Besetzung)

  

>>MEHR ZU TSCHICK

 

  

Weitere Informationen unter:


 

_____________________________________________________________________________________________

  

Wiederaufnahme

 

 

John Rutter

 

THE PIPER OF HAMELIN

 

Deutsche Textfassung und musikalische Einrichtung von Thomas Honickel  

 

 

 

  

"Wuselig geht es eine Stunde lang in der stilisierten Stadt zwischen huschenden Ratten, nickenden Ratsherren und spielenden Kindern zu. In Handlungen und Dialogen sind geschickt Lebensweisheiten und Anregungen versteckt."

 (NWZ)

  

Musikalische Leitung: Thomas Honickel

Inszenierung: Jens Kerbel

Bühne: Anna Kurz

Kostüme: Liz Bruininx

 

Eine Produktion mit den KLANGhelden des Oldenburgischen Staatstheaters

 

In Kooperation mit der Toneelacademie Maastricht

 

>>MEHR ZU THE PIPER OF HAMELIN

 

weitere Informationen unter: